Kooperationsmöglichkeiten

Siemens arbeitet auf verschiedenen Ebenen mit der RWTH Aachen zusammen. Einige Kollaborationsformate sind hier aufgeführt.

Bilaterales Forschungsprojekt

Forschungsprojekte werden zwischen Siemens und einzelnen Partnern innerhalb der Hochschule (bspw. ein Lehrstuhl) vereinbart. Dabei variieren Inhalte, Ziele und die Form der Zusammenarbeit von Fall zu Fall. Die Forschungsprojekte werden entweder von der Hochschule alleine durchgeführt (Auftragsforschung) oder gemeinsam mit einer Siemens Abteilung erarbeitet (gemeinsames Forschungsprojekt). Die Vertragsbasis ist meist ein Einzel- oder Projektvertrag.

Öffentlich gefördertes Projekt

Bei öffentlich geförderten Projekten sind gewöhnlich mehrere Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft involviert. Die Konsortialpartner arbeiten gemeinsam an einem öffentlich geförderten Projekt. In Deutschland kommen die Fördergelder meistens von den Ministerien (z.B. Bundesministerium für Bildung und Forschung oder Bundesministerium für Wirtschaft und Energie). Manche Forschungsprojekte werden finanziell auch von Ministerien des Landes unterstützt. Auf europäischer Ebene ist die EU Kommission mit ihren Förderprogrammen (z.B. Horizon 2020) ein typischer Geldgeber.

Promotion

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Siemens und die RWTH Aachen bei Promotions-Projekten zusammen arbeiten. Bei allen Projekten ist jedoch immer das Ziel, dass die Forschungsergebnisse in einer Dissertation niedergeschrieben und präsentiert werden. Eine Möglichkeit hier ist, dass der promovierende Student während seiner Forschungszeit bei Siemens angestellt ist. Es ist auch möglich, dass der Student weiterhin der RWTH zugehörig ist. Eine Mischung aus beiden Varianten ist ebenfalls vorstellbar. Die genaue Aufteilung muss immer individuell besprochen werden.

Vorlesungen, Workshops, Seminare

Siemens Mitarbeiter können an der RWTH Vorlesungen oder andere Workshopformate halten, ohne dafür an der Universität angestellt sein zu müssen. Die Möglichkeiten reichen dabei von einem Einzelvortrag über die Einbindung in eine Vorlesungsreihe bis hin zu einem Seminar oder Workshop zu verschiedenen Themen.

Kooperationsbereiche

Siemen und die RWTH haben viele gemeinsame Forschungsbereiche identifiziert und arbeiten eng zusammen, um weitere interessante Themen zu finden.

  • Automation
  • Mobilität
  • (erneuerbare) Energie
  • Additive Fertigung
  • Internet of Production
  • Werkstofftechnik
  • Robotik
  • Fuel Science