Ausschreibung: Masterarbeit bei Siemens in der Rotorfertigung "Digitalisierung von Messtechnik"

29. Juni 2017

Gemeinsam machen wir den Unterschied
Die Division Power and Gas bietet Versorgungsunternehmen, unabhängigen Stromerzeugern, Anlagenbauern und Industriekunden wie zum Beispiel der Öl- und Gasindustrie ein breites Spektrum an Produkten und Lösungen. Diese ermöglichen eine umweltfreundliche und ressourcenschonende Stromerzeugung sowie den zuverlässigen Transport von Öl und Gas unter Einsatz fossiler und erneuerbarer Brennstoffe.

Ihr neues Aufgabenfeld – herausfordernd und zukunftsorientiert
• Sie analysieren selbständig den aktuellen Fertigungsprozess in der zerspanenden Bearbeitung von Großbauteilen.
• Sie erweitern Ihr Wissen im Bereich Fertigungsmesstechnik und unterstützen bei der Implementierung einer Lösung für automatisiertes Messen an einer Karusseldrehmaschine.
• Für die Qualifizierung des Messsystems führen sie eine Messsystemanalyse durch.
• Sie sind für die Durchführung praktischer Versuche, Entwicklung geeigneter Maßnahmen für den Einsatz des Messsystems sowie auch deren technische und wirtschaftliche Bewertung verantwortlich.

Ihre Qualifikationen – fundiert und adäquat
• Sie studieren derzeit in der Fachrichtung Maschinenbau, Fertigungstechnik, Elektrotechnik oder ähnliches
• Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse im Bereich Fertigungstechnik
• Auf Ihre sehr guten Deutsch- sowie guten Englischkenntnisse können wir uns verlassen

So treten Sie mit uns in Kontakt – einfach und direkt

www.siemens.de/pg-de
wenn Sie vor Ihrer Bewerbung mehr über den Geschäftsbereich erfahren möchten.
+49 (9131) 7-35335
wenn Sie erste Fragen gern persönlich mit unserem Recruiting Team klären möchten. Ansprechpartnerin dieser Stellenausschreibung ist Frau Andrea Reinelt-Probst.
www.siemens.de/bewerbung
wenn Sie mehr Informationen über den Bewerbungsablauf und unsere Leistungen für Mitarbeiter erfahren möchten. Siemens legt Wert auf Chancengleichheit. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung und unterstützen zudem die Bundesinitiative „job – Jobs ohne Barrieren“.